Seitenbereiche:
A A A

Verein Frauen für Frauen
Frauenberatungs- und Bildungszentrum Hollabrunn

Dechant Pfeiferstraße 3
2020 Hollabrunn
Telefon: 02952/2182
Fax: 02952/2182-60
E-Mail senden

Verein Frauen für Frauen
Frauenberatungs- und Bildungszentrum Mistelbach

Franz-Josef-Str. 16
2130 Mistelbach
Telefon: 02572/20742
Fax: 02572/20742-60
E-Mail senden

Verein Frauen für Frauen
Frauenberatungs- und Bildungszentrum Stockerau

Eduard-Rösch-Str. 56
2000 Stockerau
Telefon: 02266/65399
Fax: 02266/65399-60
E-Mail senden

Besuchen Sie uns auf Facebook

Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung 2018–2020

Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung

Die Grünen NÖ zu Besuch bei Frauen für Frauen

.

Bundesrat David Stögmüller mit Helga Krismer in der Frauen- und Familienberatungsstelle in Hollabrunn

Die Tour durch Österreich hat der aus Oberösterreich stammende Bundesrat der Grünen David Stögmüller schon länger geplant. Und dabei brennt es bei den Familienberatungsstellen jetzt unter den Nägeln. Der Bund kürzt Beratungen für Familien. „In Hollabrunn sind das 60 Familien, die nicht beraten werden können. Die Förderungen vom Bund sind nämlich direkt Förderung für Beratungshonorare gewesen“, erläutert Geschäftsführerin Ursula Hein. Da die Stellen eigentlich mehr Förderungen brauchen, ist das ganze ein Rückschritt für Familien und Frauen. „Es geht auch anders: In diesem Bereich darf nicht gekürzt werden. Schwarz-Blau hat stets betont, dass ihnen Familien wichtig sind und jetzt werden sie vor die Tür gestellt. Ich sehe die Beratungen als wichtige Investition.“ Ins gleiche Horn bläst die Grüne Spitze Niederösterreichs Helga Krismer: „Rund 80 Beratungsstellen sind in Niederösterreich betroffen. Die schwarz-blau-rote Landesregierung und vor allem Johanna Mikl-Leitner haben Familie als Schwerpunkt im Regierungsprogramm, daher ist jammern zu wenig. Ich verlange, dass das Land die unterjährigen Kürzungen kompensiert und auf schwarz-blau im Bund einwirkt, derartige soziale Rückschritte zu unterlassen.“

Die Frauen- und Familienberatungsstelle ist seit mehr als 30 Jahren in den Bezirken Hollabrunn, Mistelbach und Korneuburg ein fixer Stützpunkt in Sachen Frauen. Viele Projekte werden mit dem AMS finanziert. Die Zusammenarbeit mit dem AMS wird sehr gelobt von Michaela Pucher-Schwartz. Psychotherapie auf Krankenschein für 5.000 Einheiten rundet das Angebot ab und ermöglicht spezifische Beratung und Hilfe. Es werden auch 7 Notwohnplätze mit gemanagt. Die Welt der Frauen hat sich in den letzten Jahrzehnten kaum geändert. Die Kürzung bei der Kinderbetreuung in Kombination mit dem 12- Stunden-Tag macht die Arbeitswelt für Frauen noch prekärer. Es gibt nach wie vor zu wenig Kleinkinderbetreuungsplätze und auch Kindergärten, die nach 17 Uhr geöffnet haben, sind rar. Frauen haben noch immer die Betreuungslast der Familie, Kinder und oft auch Großeltern, zu tragen. „Ich habe heute in der Praxis wieder gehört, wie wichtig gut ausgebauter öffentlicher Verkehr in Niederösterreich ist. Dieser vergrößert den Aktionsradius für Frauen, vor allem bei der Jobsuche. So werde ich nicht müde mehr Öffi-Angebot zu fordern und ein 365 Euro Ticket. Es kann nicht sein, dass eine Klientin aus Ravelsbach keine Verbindung von Hollabrunn mehr Heim hat und dass die Strecke Hollabrunn-Stockerau nur eingleisig ist“, so Helga Krismer.

David Stögmüller sieht vor allem Frauen in den Sozialberufen von Kindergärten über Einrichtungen wie dieser Potential, endlich die Leistung gebührend abzugelten. „Frauen verdienen auch in Sozialberufen gerade den Kollektivvertrag. Dabei sind das für die Gesellschaft immens wichtige Leistungen. Für mich geht es auch anders: Zum einen braucht es eine Aufwertung der Sozialberufe und zum anderen soziale Absicherung von Frauen, um wirklich selbstbestimmt leben zu können. Ich werde als junger Mann wie Generationen davor auch nicht müde, für gleichen Lohn bei gleicher Arbeit zu kämpfen“, so David Stögmüller.

« zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
OK