Seitenbereiche:
A A A

Verein Frauen für Frauen
Frauenberatungs- und Bildungszentrum Hollabrunn

Dechant Pfeiferstraße 3
2020 Hollabrunn
Telefon: 02952/2182
Fax: 02952/2182-60
E-Mail senden

Verein Frauen für Frauen
Frauenberatungs- und Bildungszentrum Mistelbach

Franz-Josef-Str. 16
2130 Mistelbach
Telefon: 02572/20742
Fax: 02572/20742-60
E-Mail senden

Verein Frauen für Frauen
Frauenberatungs- und Bildungszentrum Stockerau

Eduard-Rösch-Str. 56
2000 Stockerau
Telefon: 02266/65399
Fax: 02266/65399-60
E-Mail senden

Besuchen Sie uns auf Facebook

Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung 2018–2020

Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung

Pressekonferenz LR Mag.a Barbara Schwarz und DSA Elisabeth Cinatl

Pressemitteilung

LR Schwarz zum Internationalen Frauentag:

Frauenarmut ist ein großes Thema in den NÖ Frauenberatungsstellen

St. Pölten (2.3.2015) Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März informierten heute Frauen- und Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und DSA Elisabeth Cinatl, Sprecherin der NÖ Frauenberatungsstellen, im Rahmen einer Pressekonferenz in der Frauenberatungsstelle St. Pölten zum Thema Frauenarmut in Niederösterreich.

 „Frauenarmut ist in unserer heutigen Gesellschaft leider immer noch Thema und das obwohl Österreich zu den reichsten Ländern weltweit zählt. Auch wenn sich in letzter Zeit viel auf dem Gebiet der Chancengleichheit getan hat, liegen noch immer einige Aufgaben vor uns. So ist es zum Beispiel wichtig, dass wir ausreichend Sensibilisierung bei der Ausbildungs- und Berufswahl leisten. Mädchen sollen ihre individuellen Fähigkeiten erkennen und sich zutrauen, auch ‚unübliche‘ Ausbildungswege einzuschlagen. Denn von den über 200 Lehrberufen, die es in Niederösterreich gibt, wählen Mädchen großteils immer noch die typischen drei, wie Friseurin, Einzelhandelskauffrau und Bürokauffrau. Mit der Berufsorientierung und der Potenzialanalyse in der siebten Schulstufe wurde hier bereits eine Initiative gesetzt“, informiert Schwarz, die auch die großen Anstrengungen des Landes Niederösterreich im Bereich des Ausbaus der Kinderbetreuung betonte.

Insgesamt zehn Frauenberatungsstellen mit sieben Außenstellen gibt es in Niederösterreich. Das Land Niederösterreich unterstützt die Einrichtungen finanziell und ermöglicht so umfassende Beratung und Hilfe für rund 18.000 Frauen pro Jahr:

„Das Angebot der Frauenberatungsstellen in Niederösterreich ist kostenlos und vertraulich. Die Themen, mit denen sie sich an eine Frauenberatung wenden sind vielfältig und reichen von Gewalterfahrungen, persönliche Krisen, partnerschaftlichen Konflikten, Trennungen und Erziehungsfragen bis hin zu gesundheitlichen Fragen und finanziellen oder rechtliche Themen", so Elisabeth Cinatl.

Das Thema Armut sei dabei eine gemeinsame Verantwortung: „Frauen brauchen bei gleichwertiger Qualifikation im Beruf gleiche Gehälter wie Männer und sollten auch besser über die finanziellen Auswirkungen bei Auszeiten für Kinder oder die Pflege von Angehörigen oder bei Teilzeitbeschäftigungen aufgeklärt werden. Das sind wesentliche Gründe für eine Armutsgefährdung. So lag die Bruttopension im Jahr 2013 bei Frauen bei 842 Euro pro Monat, während Männer im Durchschnitt 1.379 Euro erhielten“, appelliert Schwarz, um später unangenehme Überraschungen bei der Aufklärung über den Rentenanspruch vermeiden zu können.

„Die Gründe für Frauenarmut sind vielfältig – vom geringeren Lohn und typischen schlecht bezahlten „Frauenjobs“ über die Falle „Teilzeit“ bis hin zu Knackpunkten in vielen Frauenleben, die Armut mit sich bringen, wie Trennung, Scheidung oder häusliche Gewalt. Aber auch ein Migrationshintergrund, fehlende Mobilität oder ein niedriges Ausbildungsniveau können Frauen in die Armutsspirale drängen. Auch das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist immer noch Frauenthema und sollte aber eigentlich ein Familienthema sein", ergänzte Elisabeth Cinatl, Sprecherin der Frauenberatungsstellen.

 

« zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
OK